titel-links1.jpg

Gedanken zum Märzbild

Alles in bester Ordnung?

Ein ganz „harmloses“ Bild auf den ersten Blick. Ein Güterzug im Frühling. Sonnenschein, blauer Himmel, saftige Wiesen, blühende Kirschbäume. Alles in bester Ordnung. So erscheint auch dieser Vers aus der Bibel. Alles ist gut, wenn ich mich zu Gott halte – eitel Sonnenschein im Leben, Glück, Gesundheit und Wohlstand. Aber dieser Schein trügt. Asaf, der Verfasser des Textes schrieb dieses Lied in einer tiefen Lebenskrise. Er ist krank, wird gemobbt, von Sorgen geplagt, verwirrt und zweifelt an der Existenz Gottes, weil er sieht, wie gut es den bösen Menschen geht. Sein Leben ist ihm eine große Last. Wie schwere Güterwaggons wollen ihn seine Sorgen in den Abgrund reißen. In seiner Verzweiflung packen ihn auch noch die Zweifel an seinem Glauben. Alles erscheint ihm sinnlos, der Güterzug der Verzweiflung ist kurz davor, ihn zu überrollen. Aber dann geht er mit seiner Verzweiflung zu Gott. Er erkennt zuerst, dass seine Verbitterung und sein Selbstmitleid ihn fast dazu gebracht hätten, seinen Glauben und seine Hoffnung zu verlieren. Er erkennt, dass mitten in all dem Schweren, im Leid, in der Krankheit, in der Situation des Mobbings Gott ihn hält. Der Blick auf Gott führt dazu, dass Asaf wieder Freude am Leben gewinnt. Er erkennt, dass er nicht alleine ist mit seinen Lasten. Keiner außer Gott ist in der Lage, seine Sorgen zu tragen und ihn von der Verbitterung und Selbstmitleid zu befreien. Er singt „Wen habe ich im Himmel außer dir? Du bist mir wichtiger als alles andere auf der Erde. Bin ich auch krank und völlig geschwächt, bleibt Gott der Trost meines Herzens, er gehört mir für immer und ewig“ (Psalm 73,26).
Diese Hoffnung möchte das aktuelle Kalenderfoto vermitteln. Mitten hinein in Sorgen und Schmerz kommt Jesus. Er möchte unsere Last ziehen – aus Liebe zu uns. Mit dieser Perspektive kann es Frühling werden im Leben.

Armin & Anke Martsch, Frankfurt am Main

 

Jahrestagung 2015

Wir laden herzlich zur CVDE Jahrestagung ein, die vom 14. bis 17. Mai in Bad Blankenburg stattfindet.

Thema: Licht am Ende des Tunnels 2.0

Weiterlesen: Jahrestagung 2015

 

Die Grundlage

Die Bibel - das Wort Gottes - ist die Grundlage unseres Glaubens, die uns in der CVDE auch überkonfessionell verbindet.

Durch sie möchte Gott zu jedem von uns persönlich sprechen.

» Hier finden Sie eine online-Bibel.

Einfach mal ausprobieren. Wählen Sie z.B. rechts "Markus" um ein Evangelium aufzuschlagen.
(Übrigens: Evangelium heißt auf deutsch "frohe Botschaft". :-)

 

   

Unsere Ziele

  • Wir wollen für andere da sein, zuhören und helfen wo nötig und möglich. Unser Leben, Reden und Handeln soll auf Gottes Liebe zu den Menschen hinweisen und unsere Kollegen einladen, sich ihm zu öffnen.

    Weiterlesen: Unsere Ziele